2019

 

Juleica/Trainerassistent Reiten oder Volti

 

Der Kreisreiterverband Recklinghausen freut sich über zehn neue "Juleicas".

Beim immerhin schon dritten Juleica-Lehrgang des Kreises erhielten Penelope Koziollek, Finja Loana Labitsch und Pia Pottrick das Zertifikat „Trainerassistent im Voltigiersport“. Neue Trainerassistenten im Pferdesport sind nun Neele Hees, Stella Kamphoven, Isabell Merkl, Carolin Nocke, Neele Remahne, Jana Rubart und Marie-Sophie Stabenau.

Die Teilnehmer aus der PSG Herten, dem Reitverein Recklinghausen und dem Reit- und Fahrverein Bottrop erhielten ihre Zeugnisse nach einem achttägigen Lehrgang, der in Kooperation mit dem Pferdesportverband Westfalen, dem Kreissportbund und dem Kreisreiterverband Recklinghausen stattfand. In über 60 Lerneinheiten hatten die Jugendlichen auf der Anlage der PSG Herten jede Menge neue Erfahrungen gesammelt und eine Grundlagenausbildung in der Jugendarbeit erhalten. Lehrgangsleiterin Ricarda Laskowski hatte über die Reitlehre und den Umgang mit dem Pferd referiert und zur Workshoparbeit aufgerufen. Für die Voltigierlehre war Adele Schröder zuständig, während Thomas Michalak  sportartübergreifende Inhalte vermittelte. Judith Schleicher vom Pferdesportverband Westfalen und Anton Deisel vom Kreissportbund Recklinghausen informierten über das Netzwerk Sport und organisatorische Dinge. Die Prüferinnen Elfriede Schulze Havixbeck und Cornelia Espeter zeigten sich begeistert von der Motivation und dem Wissen der neuen Juleicas. Sie freuen sich über den Einstieg der Teilnehmerinnen in die Trainerlaufbahn und unterstützen die Entscheidung einiger, schon in Kürze einen Trainer C-Lehrgang zu absolvieren. Zunächst aber möchten alle zehn Trainerassistenten ihre Vereine unterstützen und ihr Wissen an die dort reitenden und voltigierenden Kinder weitergeben.

(Zitat Pferdesportverband)