Voltige bei der Pferdesportgmeinschaft Herten

Die Pferdesportgemeinschaft Herten bietet auch Voltigierstunden an. Beim Voltigieren wird der erste Kontakt zum Partner Pferd hergestellt. Der Reitanfänger lernt mehr über das Verhalten und den Bewegungsablauf des Pferdes. Daher ist die Voltigierstunde der ideale Test für den noch unentschlossenen Interessierten, ob er das "Erlebnis Reitsport" erlernen und fortsetzen möchte oder nicht und ob er mit dem Tier "Pferd" zurechtkommt. Darüber hianus sind die Voltigierstunden auch deutlich günstiger als eine "normale" Reitstunde, da wir dem Anfänger die Möglichkeit bieten möchten, das Erlebnis Reitsport zunächst einmal zu testen.

Beim Voltigieren steht aber nicht nur der der Einstieg im Vordergrund, sondern vor allem der sportliche Gedanke. Der Voltigierschüler zeichnet sich meistens durch eine generelle "Grundfitness" und einen geschulten Bewegungsablauf aus. Jeder, der einmal versucht hat, auf ein Pferd aufzuspringen, wird festgestellt haben, dass dies eine gute Koordination der Bewegung voraussetzt. Auf dem Rücken des Pferdes angekommen, wird beim Voltigieren vor allem das Gleichgewicht in der Bewegung des Pferdes geschult.

Wir nennen dieses Prinzip "JINBA ITTAI" - die Einheit von Ross und Reiter (kommt aus dem Japanischen). Der japanische Krieger mit Pfeil und Bogen vermag nur in das Schwarze zu treffen, wenn er absolut eine Einheit mit seinem Pferd bildet. Dies wird vor allem durch einen korrekten Sitz und das Gefühl für die Bewegung des Pferdes erreicht. Genau dieses Prinzip versuchen wir auch beim Voltigieren zu vermitteln.